Bitte dieses Fenster schließen, um die Hilfe zu beenden.
Anfang der Seite Das Menü Textformatierungen; Themenbereiche Themen Kapitel Quellen

Hilfe zur Mediaevistik Wissensdatenbank (MEDIWIS)

  • Die MEDIWIS ist eine interaktive themengestütze Datenbank.
  • Verschiedene Themen, die in Kapitel unterteilt sind, finden sich in diversen Bereichen.
  • Jeder kann Themen und Bereiche anlegen, und anderen Usern erlauben, in "seinem" Thema neue Kapitel anzulegen, oder es ihnen verbieten.
    Für jedes Thema gibt es ein Forum für den Informationsaustausch

Anfang der Seite Das Menü Textformatierungen; Themenbereiche Themen Kapitel Quellen

Das Menü

Das Menü ist am oberen Rand sichtbar, wenn man sich nicht in einem abgeschlossenen Thema befindet. Das Menü ist Kontextabhängig. Das Heißt, daß bestimmte Verweise davon abhängen, wo man gerade ist. Folgende Punkte sind immer gleich: Textformatierungen;
Anfang der Seite Das Menü Textformatierungen; Themenbereiche Themen Kapitel Quellen

Textformatierungen

Sämtliche eingegeben Texte werden später so dargestellt wie sie eingetippt wurden. Das heißt, daß es nicht möglich ist, HTML-Tags einzugeben. Um dennoch Textformatierungen vornehemen zu können, gibt es in der MEDIWIS ein paar Formatierungsanweisungen, die immer zwischen 2 Doppelpunkten ":" stehen. Meist treten diese paarweise auf. Um z.B. eine Textpassage fett zu markieren schließt mach ihn zwischen :F: und :NF: ein. Bei Beschreibungsfeldern, in Kapitel-Texten und bei Beiträgen in Foren können diese Textformatierungen auch vorgenommen werden. Folgende Formatierungen sind möglich: Ein Text könnte z.B. So eingegeben werden:

Eingegebener TextErzeugt als Ergebnis
:C::H3:Das südamerikanische Riesenwumson:NH::NC:
:R::K::F:Anmerkung des Autors::NF: Eigentlich
gibt es gar keine Riesenwumsons,
aber das hier ist ja nur ein Beispieltext:NK::NR:
Erläuterung: Die Befehle für Textausrichtung (:C:..:NC: und :R:..:NR:) erzeugen einen <div align=´...´>..</div> - Bereich. Innherhalb dieses Bereichs kann z.B. auch der :H3:..:NH: - Befehl verwendet werden, der durch das <h3>..</h3> - Tag eine Überschrift erzeugt.
Die Befehle für die Attribute Fett und Kursiv (:F:..:NF: und :K:..:NK:) erzeugen im HTML-Code die Tags <b>..</b> und <i>..</i>.

Das südamerikanische Riesenwumson


Anmerkung des Autors: Eigentlich
gibt es gar keine Riesenwumsons,
aber das hier ist ja nur ein Beispieltext

Da es sie nicht gibt, haben sich bisher nur wenige
Menschen mit Riesenwumsons beschäftigt.
Daher weiß man wenig über diese pussierlichen 
Riesen. Es steht jedoch fest, daß sich Riesenwumsons
in folgende Kategorien einteilen lassen:
:UL::LI:Weibchen
:LI:Männchen:NUL:
Erläuterung: Der Befehl :UL:..:NUL: schließt eine unsortierte Liste ein. Einzelne Listenelemente werden mit :LI: markiert.
Der befehl erzeugt das entsprechende HTML-Äquivalent <ul><li><li>...</ul>
Da es sie nicht gibt, haben sich bisher nur wenige Menschen mit Riesenwumsons beschäftigt. Daher weiß man wenig über diese pussierlichen Riesen. Es steht jedoch fest, daß sich Riesenwumsons in folgende Kategorien einteilen lassen:
  • Weibchen
  • Männchen

Bei einer fiktiven Untersuchung einer fiktiven
Riesenwumson-Gruppe wurden folgende Tiere registriert:
:TABR:
:F:Name:NF: :SW: :F:Geschlecht:NF: :SW: :F:Größe:NF:
:ZW:
Michael :SW: männlich :SW: 10 m
:ZW:
Corinna :SW: weiblich :SW: 9 m
:ZW:
Heinz Harald :SW: männlich :SW: 10 m
:NTABR:
Erläuterung: Das Tabellenhandling ist wesentlich einfacher als in HTML. Nur für die Tabelle selbst gibt es einen einführenden und eine abschließenden Befehl (:TAB:..:NTAB: für normale Tabellen und :TABR:..:NTABR: für Tabellen mit Rahmen). Einzelne Tabellenzeilen werden durch den "Zeilenwechsel" - Befehl (:ZW:) getrennt. Innerhalb der Zeilen werden einzele Spalten durch den "Spaltenwechsel" - Befehl (:SW:) getrennt. Es müssen also keine einleitenden Tags für Tabellenzeilen oder Spalten eingegeben werden. Diese werden von der MEDIWIS selbst erzeugt.
Der Befehl :TABR:..:NTABR: erzeugt folgenden HTML-Code:
<table border=1 cellpadding=3><tr valign="top"><td>..</td></tr></table>
Der Befehl :ZW: erzeugt folgenden HTML-Code:
</td></tr><tr valign="top"><td>
Der Befehl :SW: erzeugt folgenden HTML-Code:
</td><td>
Bei einer fiktiven Untersuchung einer fiktiven Riesenwumson-Gruppe wurden folgende Tiere registriert:
Name Geschlecht Größe
Michael männlich 10 m
Corinna weiblich 9 m
Heinz Harald männlich 10 m
Zu folgenden Uhrzeiten wurde Paarungsaktivität festgestellt:
:TAB:Mitternacht:SW:keine:ZW:
6:00:SW:heftige Aktivität:ZW:
11:00:SW:geringe Aktivität:ZW:
21:00:SW:Nine o´ clock news:NTAB:
Erläuterung: Für Tabellen ohne Rahmen gilt syntaktisch das gleiche wie für Tabellen mit Rahmen. Der Befehl :TAB:..:NTAB: erzeugt folgenden HTML-Code:
<table><tr valign="top"><td>..</td></tr></table>
Zu folgenden Uhrzeiten wurde Paarungsaktivität festgestellt:
Mitternachtkeine
6:00heftige Aktivität
11:00geringe Aktivität
21:00Nine o´ clock news
es wurde ein BASIC-Programm geschrieben,
was die Auswertung dieser Statistik erleichtert:
:B::P:
10 A=A+1
20 print A
30 goto 10
:NP::K:Basic-Programm für die Statistik:NK::NB:
Erläuterung: Der Befehl Block (:B:..:NB:) erzeugt einen Rahmen um den Text. Realisiert wird dieses mit einer Tabelle, die aus nur einer Zelle besteht.
:B:..:NB: erzeugt folgenden HTML-Code:
<table border=2 cellpadding=5><tr><td>..</td></tr></table>
Mit dem :P:..:NP: - Befehl wird ein Text als Präformatiert gekennzeichnet. Er wird dann in einer Schrift mit fester Breite ausgegeben. Dabei werden Zeilen nicht umgebrochen. Innerhalb von :P:..:NP: - Blöcken werden keine <br> - Tags erzeugt.
es wurde ein BASIC-Programm geschrieben, was die Auswertung dieser Statistik erleichtert:
10 A=A+1
20 print A
30 goto 10
Basic-Programm für die Statistik


Anfang der Seite Das Menü Textformatierungen; Themenbereiche Themen Kapitel Quellen

Themenbereiche

Die Wissensdatenbank ist auf oberster Ebene in Themenbereiche gegliedert. Den Themenbereichen sind Themen untergeordnet. Bereiche haben folgende Eigenschaften: In der linken Spalte der Tabelle sieht man die Namen der Themenbereiche. Den Namen kann man anklicken, um zur Bereichsansicht zu gelangen. In der mittleren Spalte steht dazu eine kurze Beschreibung. In der rechten Spalte ist ein Link zum editieren des Bereichs. Klickt man darauf, wird man nach einem Passwort gefragt, und kann nach dessen korrekter Eingabe den Namen, die Beschreibung, den Namen und die eMail-Adresse des Initiators und das Passwort ändern.
Am Ende der Liste mit den Themenbereichen findet sich ein Link zum Anlegen eines neuen Bereichs. Klickt man diesen an, kommt man in ein Formular, in dem man den Namen des Bereichs, eine kurze Beschreibung sowie seinen Namen und seine eMail-Adresse angeben kann. Nach dem dises Formular ausgefüllt und abgeschickt wurde, können in diesem Bereich Themen angelegt werden.
Anfang der Seite Das Menü Textformatierungen; Themenbereiche Themen Kapitel Quellen

Themen

"Themen" könnte man auch "Artikel" nennen. Unter Themen finden Sie die einzelnen Kapitel Themen haben folgende Eigenschaften: Die Themenansicht zeigt die Eigenschaften und Verweise zu den einzelnen Kapiteln, sowie einen Link, mit dem alle Kapitel auf einmal angezeigt werden können.
Entspricht der Autor des ersten Kapitels eines Themas dem Initiator des Themas, wird sein Name in der co-Autor Spalte nicht noch einmal explizit genannt, wenn keine anderen Autoren Kapitel geschrieben haben.

Themen-Foren

Themen bestehen neben ihren Eigenschaften aus Kapiteln und einem Forum. In dem Forum können Themenspezifische Fragen diskutiert werden. Möchte jemand Diskussionsbeiträge zu einem unbekannten Thema schreiben, sollte er sich nicht das passenste Thema aussuchen, sondern ein entsprechendes Thema anlegen. So ist eine Frage nach Kettenhandschuhen im Themenforum "Kettenhemd" deplaziert. Stattdessen sollte dann ein eigenes Thema "Kettenhandschuhe" oder "Panzerhandschuhe" angelegt werden, und die Frage im Forum dort gestellt werden. Da neue Beiträge leicht anhand der blauen Punkte, die Veränderungen seit dem letzten Besuch anzeigen, gefunden werden können, braucht man sich wenig Sorge zu machen, daß eine Frage unentdeckt bleibt.

Abschließen eines Themas

Der Initiator eines Themas kann ein Thema "abschließen". Danach können in diesem Thema keine Kapitel mehr editiert oder erstellt werden. Wird ein solches Thema oder ein Kapitel davon angezeigt, erscheint es ohne die Menüleiste. Es ist nicht möglich ein abgeschlossenes Thema über die normale Benutzerführung zu editieren, um z.B. den Status "abgeschlossen" zu ändern. Wenn man ein Thema abschließt, sollte man sich die Adresse merken, die man aufrufen kann, um das thema wieder zu editieren. Diese hat das Schema
"http://tempora-nostra/cgi-bin/wissdb.cgi?aktion=pwdth&bereich=2&thema=5".
Wer sein Thema später wieder editierbar machen möchte, kann auch die Seite, die er zu editieren des Themas aufruft, als Lesezeichen ablegen.

Anfang der Seite Das Menü Textformatierungen; Themenbereiche Themen Kapitel Quellen

Kapitel

Unter Kapitel finden Sie die zu einem Thema gehörenden Kapitel Ein Kapitel hat die Eigenschaften: Der Inhalt des Kapitels ist ein Text, der eingegeben wird. Der Autor hat natürlich die Möglichkeit, seinen Text freizu gestalten und mit Abbildungen und Quellenangaben zu versehen. Zusätzlich zu den normalen Formatierungsanweisungen gibt es noch die Möglichkeit, Verweise zu integrieren.

Bilder

Die Bilder werden nach dem Erstellen des Textes hochgeladen, wobei immer eine Nummer angegeben wird, mit deren Hilfe das jeweilige Bild im Text referenziert wird, und eine Bildunterschrift, die für Bild, ALBild und ARBild verwendet wird. Für LBild und RBild kann die Überschrift nur so verwendet werden, daß die Überschrift in einem kleinen gelben Kästchen erscheint, wenn man mit der Maus über die Abbildung fährt. So kann man im Text Bilder eintragen:

Es folgt eine Abbildung:
:Bild1:
Und hier geht der Text weiter
:RBild2:Dieser Text steht links von Bild2:NRBild:
:LBild3:Dieser Text steht rechts von Bild3:NLBild:
:ARBild4:Es ist aber günstiger, Bilder auf diese Weise
rechts vom Text zu plazieren, weil so eine Schachtelung
verhindert wird, die eintritt, wenn der Text nicht lang
genug ist, um über den unteren Bildrand hinauszugehen,
und das nächste Bild neben dem Letzten erscheint.
:NARBild:
:ALBild5:Es ist aber günstiger, Bilder auf diese Weise
links vom Text zu plazieren, weil so eine Schachtelung
verhindert wird, die eintritt, wenn der Text nicht lang
genug ist, um über den unteren Bildrand hinauszugehen,
und das nächste Bild neben dem Letzten erscheint.
:NALBild:

Verweise

Wir unterscheiden 3 Arten von Verweisen:

Verweise innerhalb des Kapitels

In der folgenden Erklärung treten mehrmals die Zeichen < und > auf. Sie markieren einen variablen Text, und sollen nicht mit eingegeben werden.
Um innherhalb des Kapitels verweisen zu können, muß ein Sprungziel (das, wohin man verweisen will) definiert sein.
Dieses wird mit

:A:<ein Name>:NA:

im Text platziert.
Den Verweis definiert man mit

:V:<Name des Ziels>:D:<Beschreibung>:NV:.

Verweise zu anderen Kapiteln im gleichen Thema oder in anderen Themen

Einen Verweis in ein anderes Kapitel definiert man sich mit

:KV:<interne Nummer des Kapitels>:D:<Beschreibung>:NKV:.

Wenn in einem Kapitel mit :A:<Name>:NA: ein Sprungziel definiert ist, kann mit

:KV:<interne Nummer des Kapitels>:NAME:<Name des Sprungziels>:D:<Beschreibung>:NKV:

dorthin verwiesen werden.

Verweise zu anderen Themen im gleichen Bereich oder in anderen Bereichen

Einen Verweis in ein anderes Thema definiert man sich mit

:TV:<interne Nummer des Themas>:D:<Beschreibung>:NTV:.

Verweise auf andere Seiten

Man kann auch Verweise auf externe Seiten in sein Kapitel integrieren. Das geschieht mit

:EV:<URL der Seite>:D:<Beschreibung>:NEV:.

Ein Beispiel

:A:Anfang:NA:
Es folgen Beispiel für Kapitel-Verweise
Ein Verweis auf das Met-Rezept
:KV:28:D:Ein Met-Rezept:NKV:
Ein Verweis auf das Kapitel "Während der Gärung" der Met-Brauanleitung:
:KV:28:NAME:WhrendderGrung:D:Die Gärung:NKV:
Ein Verweis auf die Schuh-Bauanleitung:
:TV:30:D:Die Schuh-Bauanleitung:NTV:
Hier ein Verweis an den Anfang:
:V:Anfang:D:Zurück zum Anfang:NV:
Hier ein Verweis zu einer anderen Seite:
:EV:www.tempus-vivit.net:D:DAS zentrale Forum:NEV:

Das Ergebnis sieht folgendermaßen aus:

Es folgen Beispiel für Kapitel-Verweise
Ein Verweis auf das Met-Rezept
Ein Met-Rezept
Ein Verweis auf das Kapitel "Während der Gärung" der Met-Brauanleitung:
Die Gärung
Ein Verweis auf die Schuh-Bauanleitung:
Die Schuh-Bauanleitung
Hier ein Verweis an den Anfang:
Zurück zum Anfang
Hier ein Verweis zu einer anderen Seite:
DAS zentrale Forum

Hinweis:
Beim Kapitel-Verweis mit Name werden aus dem Namen Sonderzeichen und Leerstellen gelöscht. Das geschieht auch bei der definition des Sprungziels, so daß es einheitlich bleibt. Statt WhrendderGrung kann man also auch Während der Gährung schreiben. Ich empfehle, den Sprungzielen (:A:Sprungziel:NA:) die gleichen Namen zu geben, wie den Überschriften, so daß sie von anderen leich referenziert werden können.


Anfang der Seite Das Menü Textformatierungen; Themenbereiche Themen Kapitel Quellen

Quellen

Die MEDIWIS beinhaltet eine Quellenliste.
Das ist eine kleine Datenbank in der Informationen über Bücher, Zeitschriften, Kataloge etc.. gesammelt werden.
In dieser Datenbank kann nach bestimmten Kriterien gesucht werden.
Es ist auch möglich, aus Kapiteln heraus zu Quellen in der Quellenliste zu verweisen.
Das geschieht, indem man beim editieren des Kapitels die Checkbox "Quellen bearbeiten" anklickt, bevor man den Button "Kapitel Ändern" betätigt. Nach dem Bestätigen erscheint eine Liste mit Quellen, die natürlich anfangs leer ist. Man kann nun durch eingabe des Namens oder der ISBN-Nummer eine Quelle dem Kapitel zuweisen, oder durch anklicken des roten Kreuzes diese Quellenreferenz austragen. Gibt es noch keine entsprechende Quelle (die ISBN-Nummer oder der Name sind unbekannt), so kommt man in eine Maske zur Neuanlage von Quellen, nach deren Bestätigung in einer weiteren Maske weitere Angaben zur Quelle gemacht werden können, bis man wieder in der Quellenliste seines Kapitels landet.

Quellen

Hier finden sie eine Quellenliste für die Literatur-Recherche.
Welche Angaben beinhaltet ein Quelle?
Suchen nach Quellen
Eingabe von Quellen

Anfang der Seite Das Menü Textformatierungen; Themenbereiche Themen Kapitel Quellen

Welche Angaben beinhaltet ein Quelle?

Eine Quellenangabe besteht zumindest aus:
Titel, Autor, ISBN/ISSN
Anfang der Seite Das Menü Textformatierungen; Themenbereiche Themen Kapitel Quellen

Suchen nach Quellen

Quellen können nach Titel, Autor und Stichwörtern gesucht werden.
Anfang der Seite Das Menü Textformatierungen; Themenbereiche Themen Kapitel Quellen

Eingabe von Quellen

Es können neue Quellen angelegt und bestehende Quellen geändert werden.

-- Ende der Seite --